Therapeutische, Wellness und Entspannungsaufenthalte
+421 54 474 47 74

Piešťany Spa - Danubius Health Spa Resort ESPLANADE****

AUFENTHALT

Der Kurort Piešťany ist seit mehr als 100 Jahren eines der führenden europäischen Bäder in der Behandlung von Rheuma, Rehabilitation des Bewegungsapparates und des Nervensystems . Sie nutzen natürliche Ressourcen - einzigartigen heilenden Schwefelschlamm und Thermalmineralwasser. Spezielle Heiltechniken reduzieren die Entzündung in den Gelenken und stellen ihre Beweglichkeit wieder her. Das Immunsystem wird gestärkt, beschädigter Knorpel wird regeneriert und der degenerative Gelenksprozess verlangsamt sich. Spezialisten und erfahrene Ärzte erstellen für jeden Gast individuell ein Behandlungsprogramm.

Spa Resort Danubius Health Spa Resort Esplanade ist ein Vier-Sterne- Wellnesshotel in Piešťany . Dieser moderne Komplex wurde 1980 erbaut und in den letzten Jahren umfassend renoviert. Das Nichtraucherhotel im Herzen der Kurinsel konzentriert sich auf die Gesundheitsversorgung. Es arbeitet mit dem ausgezeichneten Balnea Health Spa zusammen, das eine große Auswahl an einzigartigen therapeutischen und entspannenden Behandlungen bietet. Das Wellnessangebot des Hotels ist sehr vielfältig und reicht von Kur- und Wellnessaufenthalten bis hin zu sportlichen Aktivitäten, Konferenzen und exzellenter Küche und Unterhaltung. Die attraktive Wasser- und Saunawelt bietet Innen- und Außenpools mit vielen verschiedenen Saunen. Für diejenigen, die Fitness, Joggen, Golfen, Tennis, Squash, Radfahren, Petanging, Tischtennis, Bowling, Wassersport oder Angeln in einer atemberaubenden Umgebung voller Grün mögen.

1980 wurde das Kurhotel Balnea Esplanade gebaut. Nach und nach wird das Hotel renoviert. Im Jahr 2004 wurde die Wasser- und Saunawelt renoviert und ist somit eine große Attraktion für die Gäste. Der Komplex Balnea Esplanade Palace ist dank seines Komforts und seiner Ausstattung nicht nur bei Kurgästen beliebt, sondern auch bei aktiven Menschen und Familien mit Kindern. Der Hotelkomplex hat verschiedene internationale Konferenzen abgehalten.

Zimmer

Hotel Balnea Esplanade bietet Unterkunft in 260 Zimmern, darunter 15 Suiten und 129 Premium-Zimmer und im Palace Palace 198 Zimmer, darunter 6 Suiten. Die Gäste des Esplanade Hotels können zwischen verschiedenen Zimmertypen wählen, von Standard oder Comfort bis Premium Premium und Premium Plus. Die Apartments der Comfort-, Superior- und Premium-Klasse bieten den Gästen einen Balkon mit Blick auf die ruhige Umgebung der Kurinsel von Piešťany.

Danubius Health Spa Resort ESPLANADE****

Piešťany Spa - Danubius Health Spa Resort ESPLANADE****
Piešťany Spa - Danubius Health Spa Resort ESPLANADE****
Piešťany Spa
AUFENTHALT

Gesundheits-Resort & Heilbad Piestany

100 Jahre Kompetenz in Gesundheit, Regeneration & Entspannung

Die natürlichen Heilquellen – das mineralhaltige Thermalwasser und der einzigartige schwefelhaltige Heilschlamm – bildeten die Grundlagen für die Entstehung des Heilbades Piestany. Weltruhm erlangte Piestany schon im frühen 20. Jahrhundert dank der Anwendung moderner Therapiemethoden, die bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Rückenschmerzen, Rheuma und Arthritis Linderung und Abhilfe verschaffen. Auf einer idyllischen Kur-Insel gelegen, bieten sechs Hotels & Resorts der 2* - 5* Kategorie Komfort & Luxus in jeder Preisklasse. Kulturelle Veranstaltungen sowie Sport- & Aktivprogramme runden das umfangreiche Gesundheits-Angebot ab. Die sehr gute Erreichbarkeit (2 Stunden aus Wien), die natürlichen Schwefel-Heilquellen,100 Jahre Kompetenz in Gesundheit & Kur sowie das ausgezeichnete Preis-/Leistungsverhältnis der Hotels & Resorts machen Piestany zu einem echten Geheimtipp für Gesundheits- & Wellnessurlaub.

Heilbad Piestany

Die heilenden Kräfte des Heilbades Piešťany

Das slowakische Heilbad Piešťany zählt seit über 100 Jahren zu den führenden europäischen Heilbädern für die Behandlung rheumatischer Erkrankungen, die Rehabilitation des Bewegungsapparates und des Nervensystems. Der schwefelhaltige Heilschlamm in Verbindung mit dem Thermalwasser ist absolut einmalig. Entzündungen der Gelenke werden gelindert und die Mobilität durch gezielte Therapien wiederhergestellt. Das Immunsystem wird gestärkt, beschädigte Knorpel werden regeneriert und der degenerative Verschleiß von Gelenken wird gebremst.  Die bestens ausgebildeten Ärzte stellen jedem Gast ein individuelles Kurprogramm zusammen. Die Kurinsel ist eine Oase der Ruhe und Entspannung, aber auch der aktiven sportlichen Erholung. Die international anerkannten 2- bis 5-Sterne Kurhotels verfügen über eigene Kurzentren. Ein Kulturzentrum, ein 9-Loch Golfplatz und das thermale Freibad „Eva“ mit Tennisplätzen und Beachvolleyballfeldern runden das Angebot ab. Der wunderschöne Kurpark ist ein ideales Ausflugsziel und die zahlreichen Cafes und Restaurants bieten regionale und internationale Spezialitäten an.

Geschichte des Heilbades

Erste indirekte Beweise der Existenz thermaler Quellen sind archäologische Funde zahlreicher Knochen von Urzeittieren und der Besiedlung durch den Urzeitmenschen an den Ufern des Flusses, die die heißen Quellen hierher lockten. Ein außerordentlich wertvoller Fund aus dieser Region ist die kleine Statue einer Frau aus einem Mammutknochen, die als Venus aus Moravany bekannt ist. Ihr Alter schätzen die Wissenschaftler auf 22 860 Jahre. Es heißt, dass die heilende Wirkung der Quellen von den römischen Legionen entdeckt wurde. Die Pferde der Römer waren nach einer langen und schweren Reise so erschöpft, dass sie nicht mehr in der Lage waren, weiter zu gehen. Die Legionäre beschlossen, sich einige Tage auf einer schlammigen Wiese am Waagufer auszuruhen. Nach dieser Pause setzten sie ihre Reise, angeblich ungewöhnlich frisch weiter.

Die erste schriftliche Erwähnung von Piešťany ist in der Urkunde von Zobor aus dem Jahr 1113 angeführt.  Der künftige Ruhm und internationale Ruf von Piešťany als Kurort begann in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.
Im Jahr 1642 hob Adam Trajan aus Benešov in seinem Lobgedicht Saluberrimae Pistinienses Thermae das Heilbad Piešťany hervor. Die ersten Gebäude wurden Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Im Jahr 1821 begann der Landherr von Piešťany Graf Jozef Erdödy mit dem systematischen Bau des Heilbades. Das erste Spiegelbad in Piešťany – das klassizistische Napoleonische Bad III., ließ er nach der Beendigung der napoleonischen Kriege zur Genesung der verletzten Soldaten errichten (1822). Den Beginn progressiver rationeller Veränderungen der Kurbehandlungsmethoden in Piešťany bedeutete die Ankunft von MUDr. František E. Scherer, des Pioniers der modernen Balneotherapie, der im Heilbad Piešťany von 1829 bis 1837 wirkte. Er entschied sich für das individuelle Verschreiben von Kurbehandlungen aufgrund im voraus bestimmter Diagnose und Krankheitsstadium des Patienten.

Die entscheidende Epoche in der Entwicklung des Heilbades Piešťany ist mit dem Namen der Familie Winter verbunden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden hier im Jugendstil das Kurhotel Thermia Palace mit dem Balneotherapiegebäude Irma (1912), weiter das Kurhotel Pro Patria (1916) und in den dreißiger Jahren das Hotel Excelsior (heute Jalta). Vater Alexander und später seine Söhne, vor allem Ľudovít und Imrich machten sich bei der Entwicklung der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens in Piešťany verdient und strebten danach, dass diese ein gemeinsames Interesse der Stadt und des Heilbades werden. Sie schafften die Grundlage für das Balneologische Museum und luden junge, talentierte Ärzte nach Piešťany ein. Zu den bedeutendsten unter ihnen gehörten František Ernest Scherer, Adalbert Wagner, Hermann Alter, Samuel Weinberger, Koloman Fodor, Eduard Weisz, Vater und Sohn Zigmund und Leo Alexander, Vratislav Kučera, Eduard Cmunt, Ladislav Schmidt, Jozef Brežný, Gejza Vámoš, Štefan Kollár u.a. Unter der Leitung der Winters wurden die Straßen und der Verkehr ausgebaut, ebenso wurden Schulen, eine neue Post und die Kolonnadenbrücke mit dem Symbol des Heilbades -  der bronzenen Statue eines Krückenbrechers, wie auch das einzigartige Freibad „Eva“ gebaut. Auf der Kurinsel wurde der erste Golfplatz der Slowakei errichtet. Piešťany wurde zum Zentrum wichtiger Golfturniere, Tennisspiele und Schachmeisterschaften, aber auch von Konzerten, Tanzwettbewerben und der Rallye Concours d´ Elegance.

Stadt Piešťany

Die erste schriftliche Erwähnung der Stadt Piešťany stammt aus dem Jahr 1113. Einen erheblichen Aufschwung verzeichnete sie im 19. Jahrhundert, in Zusammenhang mit der Entwicklung des Kurwesens. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich durch die industrielle Entwicklung die Einwohnerzahl auf die heutigen fast 30.000 verdoppelt.

Heute ist Piešťany die bekannteste Kurstadt der Slowakei, ein internationales Zentrum zur Heilung rheumatischer Krankheiten, aber auch ein bedeutendes Zentrum für Kultur, Bildung, Sport und Erholung. Die Stadt durchfließt der zweitgrößte Fluss der Slowakei, die Waag. Das Klima ist trocken und warm und die Anzahl der Sonnentage ist die höchste der Slowakei. Piešťany liegt 80 km von Bratislava und 150 km von Wien entfernt und ist mit dem Auto oder Zug leicht zu erreichen. Auf dem örtlichen Flughafen können auch kleinere Flugzeuge landen.

Während des ganzen Jahres finden in der Stadt verschiedene Veranstaltungen von nationaler und internationaler Bedeutung statt, wie die Eröffnung der Sommer-Kursaison Anfang Juni, die Jazztage im Juli, die Blumenpromenade am Sommerende, die Truck Country Show, die Country Lodenica, die Flugtage, das Filmfestival „Cinematik“ im September und viele weitere. Neben dem kulturellen Angebot kann Piešťany auch mit einer Vielfalt sportlicher Aktivitäten aufwarten. Zur Verfügung stehen hier ein Golfplatz, Tennisplätze, ein Squash-Zentrum, eine Reitschule, eine Wasserski-Anlage, eine Bootsanlegestelle und in der Umgebung der Stadt eine große Auswahl an Rad- und Wanderwegen.

Piešťany Spa - Danubius Health Spa Resort ESPLANADE****